20. Dezember 2015

RIPKEDEMY

Vor ein paar Wochen habe ich ja hier erzählt, dass ich im Sommer 2016 nach Kalifornien umziehen werde. Was ich genau da dann mache weiss ich nach wie vor nicht, aber nachdem ich in den letzten 10 Jahren ca 70 Leute mal mehr und mal weniger beigebracht habe war mir eigentlich immer klar, dass mir das Weitervermitteln von dem was ich mache und auch die Neuorientierung von Menschen immer großen Spass gemacht hat. Deshalb will ich in den USA die RIPKEDEMY (lustiger name, oder?) gründen, und dort Workshops für angehende Fotografen geben. Letztes Jahr habe ich das mal für eine Bekannte von mir gemacht, und nachdem Sie mich da eher reingelabert hat war das doch echt eine wirklich lustige Woche und bis heute schreiben mir regelmässig Teilnehmer aus der Woche in Bad Gastein, dass das eine sehr sinnvolle Woche ihres Lebens gewesen ist. Wie auch immer, ich hab da Bock drauf, in ner kleinen Gruppe von 9 Leuten Sachen zu erzählen, meine Sicht der Dinge zu vermitteln und auch zu fotografieren. Das ganze haben wir dann auf ner Webseite zusammengestellt, eigentlich erst mal für den Business-Plan des Visums, letzte Woche dachte ich aber, ach Gott, warum nicht mal posten, dann kann sich jemand, den das interessiert zwischen den Jahren etwas Gedanken machen, ob man nicht im September 2016 buchen will. Was dann passiert ist hat mich unglaublich überrascht, nach 3 Stunden war der erste Workshop ausgebucht, am Abend der Zweite und inzwischen gibts nur noch einen Platz für den Dritten. Im Jahr 2016 wird es dann keine weiteren Foto-Workshops mehr geben (hatte überlegt vielleicht was mit film zu machen) sprich wir können jetzt schon in die 2017-Planung gehen, unfassbar! DANKE!
Wen es interessiert, auf RIPKEDEMY.com gibts alle Infos, auch zum RIPKY-Patenonkel-for-a-year und dem Stipendium. Denn bei dem amtlichen Preis will ich immer einen jungen Menschen einladen, der sich das wirklich gar nicht leisten kann. Aber das steht alles ausführlich drüben auf der Seite!

1 Kommentar

  1. Hallo Paul,

    anhand der zahlreichen Kommentare hier in diesem Beitrag wird meiner bestimmt auch nicht veröffentlicht.

    Ich freue mich für dich. Alles was du anfasst wird zu Gold und ich finde du hast es verdient. Vor allem das ein kleiner HipHop Junge soweit gekommen ist fasziniert mich.

    Leider werde ich nie einen Workshop von dir besuchen. Nicht weil ich nicht möchte. Nein, weil es einfach nicht geht. Schon die 3 Riesen sind eine Herausforderung. Dazu kommt noch ein Ticket ca 500€ und die Unterkunft 700€. Aber ich könnte in ein Hostel ca 300€. Mietwagen 400€. Wow, da sind wir gleich bei 4600€ und ich hab noch nix gegessen und getrunken.

    5000€ für eine Woche. Wenn du nicht Paul Ripke wärst, würde ich dich auslachen. Kein Mensch der Welt hat soviel Geld auf der Seite um es zum Fotografieren auszugeben. Soviel Patte hatte ich nicht einmal für unsere Hochzeitsreise und ich geh jeden Tag malochen.

    Nicht falsch verstehen. Ich gönn dir jeden Penny Du hast es dir verdient. Ich finde dein soziales Engagement bewundernswert und ich wünsche dir und deiner Familie viel Erfolg, Spaß und alles erdenklich gutes in L.A.

    Gruß der normal sterbliche
    Janni

Schreibe einen Kommentar